Geschichte des Martinsheims

Geschichte des Martinsheims   1965 - Die Idee eines Altersheims entsteht in den Köpfen von Visper Rotariern und Gründung des Gemeinnützigen Vereins Altersheim Oberwallis.

  • 1975  -  Gründung der Stiftung Altersheim St.Martin als Trägerschaft.
  • 1978  -  Eröffnung des Heimbetriebes
  • 1986  -  Bau der Cafeteria im Altersheim St.Martin
  • 1990  -  Bau des Martinssaales
  • 2003  -  Anlässlich des 25 Jahr-Jubiläums hat sich die Stiftung ein neues Outfit mit Namensänderung und neuem Logo geschenkt: Martinsheim - Pflegeheim für Betagte.
  • 2009  -  Beginn Planungsarbeiten Erweiterungsbau
  • 2012  -  Beginn der Bauarbeiten
  • 2013  -  Im September wird der Erweiterungsbau eröffnet. Heute ist das Martinsheim ein Betrieb mit rund 100 Bewohnern und 150 Mitarbeitern.  

Bewohner Besuche


Die BesucherBoxen sind wieder offen.
Reservieren Sie Ihren Besuch hier online.
 

BesucherBox reservieren

Museum für Lebensgeschichten

Ausstellung 2020
Herzblut - Leidenschaften aus der Altersperspektive

Leider kann die Ausstellung momentan nicht besucht werden.
Die Broschüre dazu mit den Erinnerungen der Bewohner können Sie aber im Martinsheim bestellen.
Preis Fr. 6.00 / Ex. inkl. Portokosten.


Aktuelles Bewohnerportrait kann leider momentan auch nicht besucht werden.
Cafeteria Martinsheim

Wier Sänne heis luschtig, wier Sänne heis güät ...
von Heinrich Abgottspon